Universität Osnabrück

Institut für Erziehungswissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Allgemeine Pädagogik als Teildisziplin der Erziehungswissenschaft

Aktuelle Publikationen

Müller, Hans-Rüdiger und Krinninger, Dominik (2016): Familienstile. Eine pädagogisch-ethnographische Studie zur Familienerziehung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Die Allgemeine Pädagogik hat als erziehungswissenschaftliche Teildisziplin ein auf die begrifflichen, historischen und sozialkulturellen Grundlagen pädagogischen Denkens und Handelns gerichtetes Interesse. Die in anderen Teildisziplinen und der Praxis oft vorausgesetzten Grundannahmen und Begriffe werden auf ihre Legitimation, ihren systematischen und historischen Zusammenhang sowie auf ihren empirischen Gehalt hin befragt und im Kontext sich ständig fortentwickelnder theoretischer Entwürfe (v.a. Erziehungs- und Bildungstheorien) interpretiert. Bezugnahmen auf Nachbardisziplinen der Erziehungswissenschaft spielen dabei ebenso eine Rolle wie die empirische Erforschung pädagogischer Phänomene.

Die Allgemeine Pädagogik generiert in ihrer begrifflich-theoretischen sowie kultur- und gesellschaftsanalytischen Ausrichtung auch für andere pädagogische Teildisziplinen relevante Erkenntnisse; zugleich bearbeitet sie wissenschaftstheoretische und disziplingeschichtliche Fragen, die die Pädagogik als wissenschaftliche und praktische Disziplin im Ganzen betreffen.

Allgemeine Pädagogik als Fachgebiet im Institut für Erziehungswissenschaft

Das Fachgebiet Allgemeine Pädagogik trägt zum Lehrprogramm des Instituts für Erziehungswissenschaft an der Universität Osnabrück u.a. durch Angebote zu pädagogischen Grundlagen, zur Theorie der Erziehung und Bildung und zur Geschichte der Pädagogik bei.

Schwerpunkte, die auch im Rahmen empirischer Projekte bearbeitet werden, liegen in der

  • empirisch gestützten Bildungstheorie
  • Pädagogischen Anthropologie
  • Pädagogischen Biographieforschung
  • Pädagogischen Familienforschung, insbesondere im Hinblick auf die Herausforderungen der Pädagogik durch den Wandel von Kultur und Gesellschaft.

Das Fachgebiet trägt so dazu bei, dass sich Studierende auch mit übergreifenden Problemstellungen und Voraussetzungen pädagogischen Denkens und Handelns reflexiv auseinandersetzen, welche die an speziellen Anforderungen einzelner Arbeits- und Themenfelder orientierten Fähigkeiten und Kenntnissen ergänzen.

Arbeitsgebiet Sozialpädagogik

Derzeit ist an der Universität Osnabrück mit der Allgemeinen Pädagogik auch das Arbeitsgebiet Sozialpädagogik assoziiert. Da dieses wichtige Berufs- und Wissenschaftsfeld zurzeit nicht durch eine Professur am Institut für Erziehungswissenschaft vertreten ist, werden sozialpädagogische Inhalte durch speziell ausgerichtete Lehrveranstaltungen von hauptamtlich Lehrenden, einem Honorarprofessor sowie durch ein breites Angebot an Lehraufträgen und durch den Arbeitskreis Sozialpädagogik koordiniert und angeboten.

Topinformationen