Universität Osnabrück

Institut für Erziehungswissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. phil. Christoph Sturm
Foto Dr. phil. Christoph Sturm
Lebenslauf
Ausbildung:

1983 Allgemeine Hochschulreife Evangelisches Gymnasium Siegen-Weidenau

Studium:
1983-1991 Studium der Fächer: Deutsch und Geschichte (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) Abschluss: Erstes Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe I und II.
Titel der Arbeit: „Gebet, Gesang und Gottesdienst. „Eine Untersuchung über das Elementarschulwesen der Stadt Münster in der Zeit des Kulturkampfs 1872 – 1880 (Betreuung Prof. Dr. Manfred Botzenhardt/Prof. Dr. Wolfgang Jacobmeyer).

WS 1991/92-SoSe 1997 WWU-Münster: Promotionsstudiengang: Neuere Geschichte/Soziologie/Pädagogik. Abschluss: Promotion/Rigorosum am 24.10.1997.
Titel der Promotion: „Das Elementar- und Volksschulwesen der Stadt Münster 1815-1908. Eine Fallstudie zu Modernisierung und Beharrung im niederen Schulwesen Preußens (Bewertung: „Summa cum laude“) (Betreuer: prof. Dr. Karl-Ernst Jeismann/Prof. Dr. Wolfgang Jacobmeyer).
WS 1992/1993 Ausbildung zum gewerkschaftlichen Bildungs-referenten des DGB-Bildungswerkes e.V.


Berufliche Tätigkeiten:
28.9. - 31.10.1984 Werkvertrag mit dem Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW als Mentor im Rahmen der Studieneinführungswoche
25.7. - 8.8.1987 Lehrauftrag des Instituts für Arbeitnehmerbildung der IG Druck und Papier zum „Historikerstreit“
Oktober 1988 Werkvertrag beim Stadtarchiv Münster für die Erarbeitung der Ausstellung: "Der Judenpogrom vom 9./10. November 1938 in Münster"
Nov./Dez. 1988 Ausstellungsführungen im Rahmen der kommunalen Lehrerfortbildung der Stadt Münster
Dez. 1988 - Febr. 1989 Lehrauftrag der Volkshochschule Hamm zum "Historikerstreit"
Okt. 1989 - Dez. 1991 Studentische Hilfskraft am Institut für Pädagogische Lernfeld- und Berufsfeldforschung am Fachbereich Erziehungswissenschaft der WWU Münster (Dr.´ Ulla Bracht, Dr. Dieter Keiner, Dr. Hasko Zimmer)
1992-1995 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft der WWU Münster (Prof.´ Dr.´ Marianne Krüger-Potratz)
Nov. 1992 - Mai 1995 Werkvertrag zur Erstellung von zwei Bibliographien für das Landesinstitut für Schule und Weiterbildung Soest
Okt. 1996 - Dez. 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Erwachsenenbildung und Historische Pädagogik der Universität Paderborn (Prof. Dr. Wolfgang Keim)
Jan. 1998 – Dez. 2003 Wissenschaftlicher Assistent ebendort
Frühjahr/Sommer 1998 Planung, Durchführung und wissenschaftliche Vor- und Nachbereitung von Exkursionen nach Südostpolen und Brandenburg (gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Keim).
Frühjahr 2001 Planung, Durchführung und wissenschaftliche Begleitung einer Exkursion mit Studierenden nach Israel (Erziehungswissenschaftliche Fakultät Oranim [Universität Haifa]) (gemeinsam mit Prof.´ Dr.´ Irmgard Klönne).
Herbst 2001 Forschungsaufenthalt auf Einladung des American Jewish Committee in Chicago und Milwaukee, dort Teilnahme an einem Toleranztraining des AJC sowie Schulvisitationen.
Seit Okt. 2001-2006 Wissenschaftliche Begleitung der Adaption von „Hands Across the Campus“ (in Zusammenarbeit mit Prof.´ Dr.´ Irmgard Klönne und Maja Bitterer).
März/April/Mai 2002 Planung, Durchführung und wissenschaftliche Nachbereitung eines Besuchs jüdischer und palästinensischer Studierender der Fakultät für Erziehungswissen¬schaften aus Oranim (Israel) in Paderborn und Berlin (gemeinsam mit Prof.´ Dr.´ Irmgard Klönne).
10. - 20. Mai 2002 Planung und Durchführung von Workshops israelischer und deutscher Studierender zur Toleranzerziehung in Paderborn und Berlin
22./23. Mai 2002 Durchführung von Workshops zur Toleranzerziehung im Rahmen des Forums „Zivilgesellschaft gegen Rechts¬extremismus“ des Bündnisses für Demokratie und Toleranz in Berlin
Dezember 2002 Konzeption und Durchführung eines Toleranztrainings mit SchuldirektorInnen anlässlich der Fachtagung: „Zwei Jahre nach dem Aufstand der Anständigen – Ist der Rechtsextremismus noch eine aktuelle Gefahr?“ in der Friedrich Ebert Stiftung, Berlin (gemeinsam mit Maja Bitterer).
18. - 28. Jan. 2004 Wissenschaftliche Exkursion mit Studierenden der Universität Paderborn nach Prag, Theresienstadt, Krakau und Auschwitz
SoSe 2004 Lehrauftrag Universität Münster, Haupt¬seminar: „Erziehung zur Toleranz. Über Möglichkeiten und Grenzen einer Pädagogik der Toleranz“
WS 2004/05 Lehrauftrag Universität Münster, Grund¬seminar: Die Bildungsreform der 1960er Jahre: Motive, Konzepte und Realisationen
2005-2007 Lehraufträge Universität Münster
4/2005 – 7/2005 Werkvertrag bei der Deutschen Gesellschaft für Erziehungs¬wissenschaft zur Vorbereitung des DGfE-Kongresses 2006 in Frankfurt (Prof.´ Dr.´ Marianne Krüger-Potratz)
3.8. 2005. Workshop: „Holocaust Learning in the 4th generation - Konfrontation mit dem Holocaust im Kunstunterricht“ im Rahmen des deutsch-israelischen Seminars der GEW und der Histadrut Hamorim (31.7.-5.8.) (gemeinsam mit Maja Bitterer).
7/2005-11/2005 Erstellung eines Curriculums zur Toleranzerziehung im Auftrag des Berliner Landesinstituts für Schule und Medien (Werkvertrag I)
WS 2005/2006 Lehrauftrag Universität Münster, Hauptseminar: Neue Lehr- und Lernformen im Unterrichtsfach Pädagogik am Beispiel von „Holocaust-Learning“
WS 2005/2006 Lehrauftrag Universität Dortmund.
12/2005-7/2006 Erstellung eines Curriculums zur Toleranzerziehung im Auftrag des Berliner Landesinstituts für Schule und Medien (Werkvertrag II)
1/2006 – 16.6.2006 gem. m. Prof. Dr. Marianne Krüger-Potratz u.a.: Planung, Vorbereitung und Durchführung des Symposiums: „Grenzüberschreitungen in Theorie und Praxis“ für Prof. Dr. Jürgen Helmchen
9/2006-4/2007 Werkvertrag beim Schulamt der Stadt Münster im -Rahmen des Projekts „Selbständige Schule“
WS 2006/2007 Lehraufträge Universität Osnabrück
SoSe 2007 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Osnabrück (Bereich Allgemeine Pädagogik und Schulpädagogik)
Seit SoSe 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Osnabrück (Bereich Allgemeine Pädagogik und Schulpädagogik)/Leiter der Fachstudien-beratung/Servicestelle Erziehungswissenschaft
2011-2013 Wissenschaftliche Beratung der Stiftung "Erinnerung ermöglichen"