Universität Osnabrück

Institut für Erziehungswissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Publikationen

Auswahl bisheriger Publikationen

 

Monografien

Veber, M. (2016). Erfassung und Entwicklung von Teacher Beliefs in Inklusiver Bildung. Im Rah­men der ersten Phase der Lehrerbildung aufgezeigt am Projekt Pini. Dissertation, Westfäli­sche Wilhelms-Universität Münster. Verfügbar unter: https://repositorium.uni-muens­ter.de/document/miami/dd272757-6f5b-4235-83df-615eaaf34e17/diss_veber.pdf

Fischer, C. unter Mitarbeit von Rott, D., Veber, M., Fischer-Ontrup, C. & Gralla, A. (2014). Indivi­duelle Förderung als schulische Herausforderung (Schriftenreihe des Netzwerks Bildung, Bd. 31). Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.

Veber, M. (2010). Ein Blick zurück nach vorn in der Lehrerbildung. Eine empirische Studie zur Alltagstheorie über Behinderung, Integration-Inklusion und Sonderschule. Münster: Waxmann.

 

Herausgebendenbände

Veber, M., Gollub, P., Greiten, S. & Schkade, T. (Hg.). (2023 i.V.). Schulpraktische Studien zum Umgang mit Heterogenität und Inklusion. Münster: Waxmann.

Veber, M., Gollub, P., Schkade, T. & Greiten, S. (Hg.). (2022 i. D.). Umgang mit Heterogenität: Chancen und Herausforderungen für schulpraktische Professionalisierung.

Veber, M.; Benölken, R.; Pfitzner, M. (Hrsg.). (2019). Potenzialorientierte Förderung in den Fachdidaktiken. Münster: Waxmann.

Benölken, R., Berlinger, N. & Veber, M. (Hrsg.). (2018). Alle zusammen! Und jeder wie er will! – Offene, substanzielle Problemfelder als Gestaltungsbaustein für inklusiven Mathematikun­terricht. Münster: WTM.

Gollub, P., Paulus, D., Rott, D. & Veber, M. (Hrsg.). (2018). Studentische Forschungsprojekte im Rah­men des Praxissemesters. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Fischer, C., Veber, M., Fischer-Ontrup, C. & Buschmann, R. (Hrsg.). (2015). Umgang mit Vielfalt: Aufgabe und Herausforderung für die LehrerInnenbildung. Münster u.a.: Waxmann.

Fischer, C., Fischer-Ontrup, C., Veber, M. & Westphal, U. (Hrsg.). (2013). Individuelle Förderung: Lernschwierigkeiten als schulische Herausforderung. Teilleistungsschwierigkeiten - ADS/ADHS - Underachievement. Münster: Lit.

 

Reihenherausgebendenschaft

Gemeinsam mit Prof. Dr. Ralf Benölken (Bergische Universität Wupper­tal) und Dr. Nina Berlin­ger (Universität Münster): Schriften zu Inklu­sion und Diversität in der Mathematik-Didaktik

bisher erschienene Bände:

Kühme, N. (2020). Eine empirische Untersuchung zu sprachlichen Ausdrucksformen in der Interaktion des arithmetischen Anfangsunterrichts. Münster: WTM.

Steinecke, A. (2020). Begreifen der Integralrechnung: Konzeption und empirische Erprobung montessori-pädagogischer Lernmaterialien zur Förderung vielfältiger Grundvorstellungen. Ein entwicklungsorientiertes Forschungsprojekt zum Integralbegriff. Münster: WTM.

Dexel, T. (2020). Diversität im Mathematikunterricht der Grundschule. Theoretische Grundlegung und empirische Untersuchungen zu Gelingensbedingungen inklusiven Mathematiklernens. Münster: WTM.

Benölken, R., Berlinger, N. & Veber, M. (Hrsg.). (2018). Alle zusammen! Und jeder wie er will! – Offene, substanzielle Problemfelder als Gestaltungsbaustein für inklusiven Mathematikun­terricht. Münster: WTM.

 

Hinweis:  Artikel und Beiträge, die referiert wurden, sind mit einem '*' gekennzeichnet.


Zeitschriftenaufsätze

Veber, M.; Paulus, D. & Gollub, P. (2022 i.V.). Synergien von Forschendem Lernen und Kasuistik in digitaler Hochschullehre – Einordnung und Praxiseinblicke am Beispiel von Lernwerkstattarbeit in „Corona-Zeiten“.

Veber, M., Trumpa, S. & Greiten, S. (2022 i.V.). Pädagogische Diagnostik für Unterrichtsreihenplanung in Inklusion: Ein systematisches Review.

Veber, M., Weber, D., Stebner, F. & Benölken, R. (2022 i.V.). Entwicklung eines Instruments zur Erfassung der Resilienz von Mathematiklehrkräften gegenüber Inklusiver Bildung.

* Hülshoff, A; Kunze, I.; Nonte, S.; Reintjes, Ch. & Veber, M. (2021). Förderung sozialer Eingebundenheit von Studierenden in der digitalisierten Lehrer*innenbildung und im Kontext von Emergency Remote Teaching. Befunde aus dem Lehrprojekt Lessons learned an der Universität Osnabrück. In Kölner Online Journal für Lehrer*innenbildung, Ausgabe 4, 2/2021: Lehren und Lernen auf Distanz – Konsequenzen für die Lehrer*innenbildung.

* Nonte, S., Veber, M., Reintjes, C., Hülshoff, A., Fiegert, M., Görich, K., Prues, P. g., Kunze, I. & Sturm, D. (2021). Lessons learned– Kollegiale und evidenzbasierte Lehrreflexion des Corona-Semesters. Journal für LehrerInnenbildung, 21(2). https://jlb-journallehrerinnenbildung.net/download?wpdmdl=1313

Veber, M., Weber, D., Stebner, F. & Benölken, R. (2021 i.V.). Entwicklung eines Instruments zur Erfassung der Resilienz von Mathematiklehrkräften gegenüber Inklusiver Bildung.

Benölken, R., Veber, M. & Goldenberg, E. (2020). Umgang mit Vielfalt im Mathematikunterricht und fachfremdes Unterrichten. Implikationen für die Professionalisierung von Lehrpersonen. In: Schulverwaltung Nordrhein-Westfalen 31 (2), 45–47.

* Ruin, S. & Veber, M. (2020). Potenzialorientierte Diagnostik im Sport. sportunterricht69(8), 359–363.

Benölken, R., Hammad, C. & Veber, M. (2019). Wege in Mannheim. In: mathematik lehren (214), 8–35.

Benölken, R. & Veber, M. (2019). Inklusiv und fachfremd. Zur Verbindung inklusionspädagogischer, fachdidaktischer und fachwissenschaftlicher Aspekte von Lehrerwissen. In: Lernende Schule, 22 (85), 16–19.

* Grummt, M. & Veber, M. (2019). Kasuistische Analyse von Unterrichtsreflexionen. Ein neues Konzept der reflexionsorientierten, kasuistischen Lehrer_innenbildung in der Diskussion. Pädagogische Horizonte, 3 (1), 63–77. Verfügbar unter: https://paedagogische-horizonte.at/index.php/ph/article/view/63/46

* Benölken, R., Berlinger, N. & Veber, M. (2018). Wie lassen sich universitäre Lehrveranstaltungen zu Inklusiver Bildung unter fachdidaktischer Perspektive konzipieren? Ein Erfahrungsbericht aus dem Lehrprojekt „Inklusiver Mathematikunterricht“ an der Universität Münster. MNU Journal, 71 (5), MNU Journal, 340-345.

Benölken, R., Veber, M., Hammad, C. & Berlinger, N. (2018). Wege in Manhattan. Ein Beispiel für Potenziale natürlicher Differenzierungen im inklusiven Mathematikunterricht durch Öffnungen ausgehend vom Fach. F & E Edition, 24, 21–32. Verfügbar unter: https://www.ph-vorarlberg.ac.at/fileadmin/user_upload/RED_SOZ/PDFs/FE24_03_Benoelken_et_al.pdf

Dexel, T., Benölken, R. & Veber, M. (2018). Bausteine für inklusiven Mathematikunterricht. Potenzialorientierung als Leitgedanke. R&E-SOURCE, 11. Verfügbar unter: https://journal.ph-noe.ac.at/index.php/resource/article/view/563

* Gollub, P., Paulus, D., Rott, D. & Veber, M. (2018). Potenziale und Grenzen studentischer Forschung. Herausforderung Lehrer_innenbildung - Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion, 1 (1), 181–192. Verfügbar unter: http://www.herausforderung-lehrerinnenbildung.de/index.php/hlz/article/view/132 

* Veber, M., Benölken, R., Doudis, E. & Berlinger, N. (2018). Begabungsförderung "inklusiv" – theoretische Basis und praktische Umsetzung. F & E Edition, 24, 7–14. Verfügbar unter: https://www.ph-vorarlberg.ac.at/fileadmin/user_upload/RED_SOZ/PDFs/FE24_01_Veber_et_al.pdf

Benölken, R., Berlinger, N., Hammad, C. & Veber, M. (2017). MatheWelt. Das Schülerarbeitsheft. mathematik lehren (201), 1–16.

Bertels, D., Rott, D. & Veber, M. (2017). Individuelle Förderung im Praxissemester. Claudia-Luca-Preis für innovative Lehre in der Lehrer/innenbildung. news and science, 43 (1), 53-55.

Veber, M. & Weidermann, A. (2017). Inklusion in der Schule – die Perspektive von Eltern und Schüler/-innen. Public Health Forum, 25 (4), 291–293.

Veber, M. (2016). Inklusion als Triebfeder für Systemveränderung im universitären Kontext – Gedanken vor dem Hintergrund aktueller interkultureller Herausforderungen. Europäische Erziehung, 46 (2), 29–35. Verfügbar unter: www.ebb‐aede.eu/zeitschrift‐europaeischeerzie­hung.html

Veber, M. & Dexel, T. (2015). Manual: Forschendes Lernen mit dem Index für Inklusion. Sonder­pädagogische Förderung in NRW, 53 (3), 24–29.

Veber, M. (2015). Potenzialorientierung – Weg und Ziel Inklusiver Bildung. Schulpädagogik heute, 6 (12), 1–21. Verfügbar unter: http://www.schulpaedagogik-heute.de/SHHeft12/07_ausserthematischePraxis/07_03.pdf

Veber, M., Dexel, T., Rott, D. & Fischer, C. (2015). Der Index für Inklusion als Instrument einer inklusionsorientierten Lehrer*innenbildung – theoretische Grundlagen und praktische An­wendung. Sonderpädagogische Förderung in NRW, 53 (4), 14–23.

* Amrhein, B., Veber, M. & Fischer, C. (2014). Potenzialorientierung in der Inklusiven Bildung – Konsequenzen für die Professionalisierung von Lehrpersonen. Journal für Begabtenförde­rung, 14 (2), 7–19.

* Fischer, C., Kopmann, H., Rott, D., Veber, M. & Zeinz, H. (2014). Adaptive Lehrkompetenz und pädagogische Haltung. Lehrerbildung für eine inklusive Schule. Jahrbuch für Allgemeine Di­daktik, 4, 16–33.

Fischer, C., Rott, D. & Veber, M. (2014). Diversität von Schüler/-innen als mögliche Ressource für individuelles und wechselseitiges Lernen im Unterricht? Lehren und lernen, 40 (8-9), 22-28.

* Sonntag, M. & Veber, M. (2014). Die Arbeit in multiprofessionellen Teams als Herausforderung und Chance – ein Dialog über den Tellerrand. Erziehung und Unterricht, 146 (3-4), 288–296.

Fischer, C., Rott, D. & Veber, M. (2013). Individuelle Begabungsförderung als Aufgabe und Her­ausforderung für Wirtschaftsschulen. Wirtschaft und Erziehung, 65 (5), 165–169.

Fischer, C., Veber, M. & Rott, D. (2013). Inklusive Begabungsförderung als Aufgabe und Heraus­forderung - auch für Lehrkräfte für sonderpädagogische Förderung. Sonderpädagogische Förderung in NRW, 51 (2), 22–30.

Fromme, T. & Veber, M. (2013). Da bin ich noch unsicher - Inklusive Bildung in der persönlichen Bewertung von angehenden Grundschullehrern. Sonderpädagogische Förderung in NRW, 51 (3), 34–43.

* Sawalies, J., Veber, M., Rott, C. & Fischer, C. (2013). Inklusionspädagogik in der ersten Phase der Lehrerbildung. Eine explorative Studie zu Stand und Unterschieden universitärer Lehrange­bote für die Regelschullehrämter. Schulpädagogik heute, 4 (2), 1–17. Verfügbar unter http://www.schulpaedagogik-heute.de/in­dex.php/component/joomdoc/SH_8/SH8_21b.pdf/download

Veber, M. (2013). Studentische Professionalisierung in Inklusion für Inklusion - Anregungen aus der ersten Phase der Lehrerbildung. Seminar, 19 (1), 66–78.

Veber, M. (2011). Die neue Lehrerausbildung in NRW. Eine Chance für eine sich inklusiv verän­dernde Schullandschaft. Sonderpädagogische Förderung in NRW, 49 (3), 29–37.

Veber, M. (2010). Der sichere Weg zum Förderplan – Möglichkeiten des schulischen Einsatzes. Sonderpädagogische Förderung in NRW, 48 (2), 22–27.

Veber, M. (2008). Die Qual der Wahl - die Auswahl adäquater diagnostischer Verfahren. Sonder­pädagogische Förderung in NRW, 46 (4), 26–32.

 

Buchbeiträge

Gollub, P., Greiten, S., Schkade, T. & Veber, M. (2022). Schulpraktische Professionalisierung für den Umgang mit Heterogenität – ein interdisziplinärer Blick aus hochschuldidaktischen Projekten. In B. Schimek, G. Kremsner, M. Proyer, R. Grubich, F. Paudel & R. GrubichMüller (Hrsg.), Grenzen.Gänge. Zwischen.Welten. Kontroversen – Entwicklungen – Perspektiven der Inklusionsforschung (S. 189–196). Klinkhardt.

Grummt, M. & Veber, M. (2022 i.D.). Es ist halt mehr als Reflexion… – professionalisierungsbezogene Überlegungen aus sonderpädagogischer Warte. In M. Veber, P. Gollub, T. Odipo & S. Greiten (Hrsg.), Umgang mit Heterogenität: Chancen und Herausforderungen für schulpraktische Professionalisierung. Klinkhardt.

Köpfer, A., Veber, M. & Bollesen, A. (2022 i.D.). Curriculum Design in Inclusive Education - Comparison of curricular approaches to diversity at school in Prince Edward Island (Canada), Finland and South Tyrol. In: T.M. Christou, R. Kruschel, K. Merz-Atalik, Kerstin & I.A. Matheson, Ian Alexander (Hrsg.), Inclusion in education: European and Canadian perspectives on diverse learners in schools.

* Paulus, D., Gollub, P. & Veber, M. (2022). Forschendes Lernen und Kasuistik. Grenzwelten und Zwischengänge bezogen auf Reflexivität in der inklusionssensiblen Lehrer*innenbildung. In B. Schimek, G. Kremsner, M. Proyer, R. Grubich, F. Paudel & R. Grubich-Müller JProf. Dr. Marcel Veber (Hrsg.), Grenzen.Gänge. Zwischen.Welten. Kontroversen – Entwicklungen – Perspektiven der Inklusionsforschung (S. 231–237). Klinkhardt.

Veber, M., Simon, T. & Benölken, R. (2022 i.E.). Umgang mit Vielfalt im Unterricht: Vielfalt fördern im Unterricht. In C. Fischer & D. Rott (Hrsg.), Individuelle Förderung - Heterogenität und Handlungsperspektiven in der Schule. Waxmann.

* Veber, M; von Wieding, N.; Fischer, Ch.; Reintjes, Ch; Kiso, C. & Fränkel, S. (2022 i.D.). Begabungsentwicklung zur Teilhabe aller – aktuelle Herausforderungen zur Individuellen Förderung im inklusiven Unterricht. In K. Ziemen et al. (Hrsg.), Teilhabe in allen Lebensbereichen? Ein Blick zurück und nach vorn. Tagungsband der DGfE Sektion Sonderpädagogik. Klinkhardt.

Veber, M., Werner, C., Kiefer, D., Paulus, D. & Rose, A. (2022 i.E.). Bilder von Steuerung und Inklusion – eine metaphernanalytische Annäherung an studentische Perspektiven. In R. Kruschel & K. Merz-Atalik (Hrsg.), Steuerung von Inklusion!? Governance-Prozesse auf den Ebenen des Schulsystems.

* Hülshoff, A., Kunze, I., Nonte, S., Reintjes, C. & Veber, M. (2021). Eigenverantwortliches Lernen in der digitalisierten Lehrer*innenbildung. Befunde aus dem Lehrprojekt „Lessons learned“ an der Universität Osnabrück. In C. Reintjes, R. Porsch & G. im Brahm (Hrsg.), Das Bildungssystem in Zeiten der Krise. Empirische Befunde, Konsequenzen und Potenziale für das Lehren und Lernen (S. 163–186). Waxmann.

*Paulus, D., Veber, M. & Gollub, P. (2021). Perspektiven von angehenden Lehrpersonen auf pädagogische Medienkompetenzen in Zeiten digitalen Lehrens und Unterrichtens. In C. Reintjes, R. Porsch & G. im Brahm (Hrsg.), Das Bildungssystem in Zeiten der Krise: Empirische Befunde, Konsequenzen und Potentiale für das Lehren und Lernen (S. 205–220). Waxmann.

*Reintjes, Ch.; Porsch, R.; Görich, K.; Gollub, P.; Paulus, D. & Veber, M. (2021). Medienbildung in der Lehrer*innenbildung: Kohärenz intendierter, implementierter und erreichter Curricula? In Ch. Reintjes, T.S. Idel, G. Bellenberg & K. Thönes (Hrsg.) (2021), Schulpraktische Studien und Professionalisierung: Kohärenzambitionen und alternative Zugänge zum Lehrberuf (S. 163–187). Münster: Waxmann. 

Veber, M. (2021 i.V.). Chancen der Umsetzung von Steuerungsvorgaben im inklusiven Fachunterricht. In R. Kruschel & K. Merz-Atalik (Hg.), Steuerung von Inklusion!? Governance Prozesse auf den Ebenen des Schulsystems.

Veber, M., Hollen, M. & Ossowski, E. (2021 i.E.). Reflexions- und Kreativitätsräume in inklusiver Lernwerkstattarbeit. In Thomas Maschke und Ulrike Barth (Hrsg.), Dimensionen pädagogischer Räume. Salzburg: Residenz.

Veber, M., Simon, T. & Benölken, R. (2021 i.D.). Individuelle Förderung und Inklusion zwischen theoretischem Anspruch sowie (hoch)schulpraktischen Herausforderungen: Allgemeine fachdidaktische Perspektiven. In C. Caruso, C. Harteis & A. Gröschner (Hg.), Fachdidaktische Entwicklung von Lehrkräften fördern: Ansätze zur Theorie-Praxis-Relationierung in der Lehrerbildung. Springer.

Veber, M., Simon, T. & Benölken, R. (2021 i.V.). Umgang mit Vielfalt im Unterricht: Vielfalt fördern im Unterricht. In C. Fischer & D. Rott (Hrsg.), Individuelle Förderung - Heterogenität und Handlungsperspektiven in der Schule. Waxmann.

Benölken, R. & Veber, M. (2020). Inklusion und Begabung – von der Begabtenförderung zur Potenzialorientierung. In C. Kiso & S. Fränkel (Hg.), Inklusive Begabungsförderung in Fachdidaktiken: Diskurse, Forschungslinien und Praxisbeispiele (S. 37–64). Klinkhardt.

* Paulus, D., Gollub, P. & Veber, M. (2020). Forschendes Lernen und Kasuistik: Überschneidungen und Abgrenzungen bezogen auf Reflexivität in der Lernwerkstattarbeit. In K. Kramer, D. Rumpf, M. Schöps & S. Winter (Hg.), Hochschullernwerkstätten – Elemente von Hochschulentwicklung? Ein Rückblick auf 15 Jahre Hochschullernwerkstatt in Halle und andernorts (S. 310–320). Klinkhardt.

* Veber, M. (2020): Mentalisierungsgestützte Lernwerkstattarbeit. Chancen für inklusionsbezogene Kooperationsprozesse. In U. Stadler-Altmann, S. Schumacher, E. A. Emili & E. Dalla Torre (Hrsg.), Spielen, Lernen, Arbeiten in Lernwerkstätten. Facetten der Kooperation und Kollaboration (S. 125–135). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Benölken, R., Pfitzner, M. & Veber, M. (2019). Potenzialorientierung - Denkspuren. In M. Veber, R. Benölken & M. Pfitzner (Hrsg.), Potenzialorientierte Förderung in den Fachdidaktiken (S. 297–299). Münster: Waxmann.

* Benölken, R. & Veber, M. (2019). Lernwerkstattarbeit an der Schnittstelle von Fachdidaktik und Schulpädagogik. In R. Baar, A. Feindt & S. Trostmann (Hrsg.), Struktur und Handlung in Lernwerkstätten. Hochschuldidaktische Räume zwischen Einschränkung und Ermöglichung (S. 63–73). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

* Dexel, T., Benölken, R. & Veber, M. (2019). Diversity, inclusion and the question of mathematics teacher education. How do student teachers reflect a potential-related view? In U. T. Jankvist, M. van den Heuvel-Panhuizen & M. Veldhuis (Hrsg.), Proceedings of the Eleventh Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (S.1862–1869) Utrecht: Freudenthal Group & Freudenthal Institute.

* Grummt, M., Schöps, M. & Veber, M. (2019). Der Raum als dritte Pädagog*in in der kasuistischen Lehrer*innenbildung. In R. Baar, A. Feindt & S. Trostmann (Hrsg.), Struktur und Handlung in Lernwerkstätten. Hochschuldidaktische Räume zwischen Einschränkung und Ermöglichung (S. 219–223). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

* Grummt, M., Schöps, M. & Veber, M. (2019). Synergien kasuistischer Forschungswerkstatt und Lernwerkstatt – Reflexionsanregung durch räumlich bereicherte Forschungsarbeit. In S. Tänzer, M. Godau und M. Berger (Hrsg.), Perspektiven auf Hochschullernwerkstätten. Wechselspiele zwischen Individuum, Gemeinschaft, Ding und Raum. (S. 57–69). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Grummt, M. & Veber, M. (2019). Kasuistik in der LehrerInnenbildung – ein inklusions- und reflexionsorientiertes Lehrformat in der Diskussion. In G. Ricken und S. Degenhardt (Hrsg.), Vernetzung, Kooperation, Sozialer Raum. Inklusion als Querschnittaufgabe (S. 81–86). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Grummt, M., Veber, M. & Schöps, M. (2019). Inklusionsorientierte kasuistische Hochschulseminare – zwischen Selbstreflexivität, Heterogenitätssensibilität und Normativität. In E. von Stechow, K. Müller, M. Esefeld, B. Klocke & P. Hackstein (Hrsg.), Inklusion im Spannungsfeld von Normalität und Diversität. Band II: Lehren und Lernen (S. 21–28). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Köpfer, A., Veber, M. & Bollesen, A. (2019). Curriculum Design in Inclusive Education. Vergleich des curricularen Umgangs mit Diversität in der Schule am Beispiel Südtirol, Finnland und Prince Edward Island (Kanada). In D. Jahr & R. Kruschel (Hrsg.), Inklusion in Kanada (S. 352–366). Weinheim: Beltz.

Pfitzner, M., Benölken, R. & Veber, M. (2019). Einleitung. In M. Veber, R. Benölken & M. Pfitzner (Hrsg.), Potenzialorientierte Förderung in den Fachdidaktiken (S. 9-13). Münster: Waxmann.

Paulus, D., Gollub, P. & Veber, M. (2019). Individualität im Spannungsverhältnis von Lehren und Lernen in der Lehrer*innenbildung. Potentiale von Blended Learning im Praxissemester. In M. Dedeling, N. Franken, S. Freund, S. Greiten, D. Neuhaus & J. Schellenbach-Zell (Hrsg.), Herausforderung Kohärenz: Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung. Bildungswissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven (S. 187–197). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Veber, M. (2019). Potenzialorientierung, Partizipation und Fachlichkeit – eine reflexive Verortung. In M. Veber, R. Benölken & M. Pfitzner (Hrsg.), Potenzialorientierte Förderung in den Fachdidaktiken (S. 15–41). Münster: Waxmann.

Veber, M. & Benölken, R. (2019). Beliefs fachfremd unterrichtender Lehrkräfte zu inklusionssensiblem Mathematikunterricht. In R. Porsch & B. Rösken-Winter (Hrsg.), Fremd  im  Fach:  Professionelles  Handeln  im  Mathematikunterricht. Beiträge  zur  Forschung  und  Professionalisierung von fachfremd  tätigen  Mathematiklehrkräften  in  Deutschland (S. 105–138). Wiesbaden: VS Springer.

Veber, M. & Benölken, R. (2019). Potenziale aller Kinder und Jugendlicher als Ausgangspunkt pädagogischen Handelns – mathematikdiktische Blicke auf Unterricht und Lehrer*innenbildung. In S. Bartusch, C. Klektau, T. Simon & A. Weidermann (Hrsg.), Lernprozesse begleiten. Anforderungen an pädagogische Institutionen und ihre Akteur*innen (S. 257–270). Wiesbaden: VS Verlag.

Benölken, R. & Veber, M. (2018). Fachfremder Mathematikunterricht in schulischer Inklusion – Forschungseinblicke und Ausblicke auf Professionalisierungsangebote. In Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2018 (S. 249-252). Münster: WTM.

Berlinger, N., Veber, M. & Benölken, R. (2018). Inklusiver Mathematikunterricht – ein kooperatives Lehrprojekt zwischen Mathematikdidaktik und Bildungswissenschaften. In N. Neuber, W. Paravicini & M. Stein (Hrsg.), Forschendes Lernen - the wider view (S. 401–404). Münster: WTM.

Benölken, R., Berlinger, N. & Veber, M. (2018). Würfelgebäude. In: R. Benölken, N. Berlinger, & M. Veber (Hrsg.), Alle zusammen! Und jeder wie er will! – Offene, substanzielle Pro­b­lemfelder als Gestaltungsbaustein für inklusiven Mathematikunterricht (S. 161–172). Münster: WTM.

Dexel, T., Jost, C., Schmidt, T. & Veber, M. (2018). Inklusion und Lehramtsstudierende – Beliefs, Korrelationen und ihre Konsequenzen für diversitätsorientierte Lehre und Praxisphasen. In P. Gollub, D. Paulus, D. Rott & M. Veber (Hrsg.), Studentische Forschung im Praxissemester (S. 187–200). Berlin: Peter Lang.

Gollub, P., Veber, M., Paulus, D. & Marek, M. (2018). Individualität im Spannungsverhältnis von Lehren und Lernen in der Lehrer*innenbildung. Potentiale von Blended Learning im Praxissemester. In N. Neuber, W. Paravicini & M. Stein (Hrsg.), Forschendes Lernen - the wider view (S. 225–228). Münster: WTM.

Gollub, P., Paulus, D., Rott, D. & Veber, M. (2018). Chancen und Grenzen der Professionalisierung im Praxissemester. In P. Gollub, D. Paulus, D. Rott & M. Veber (Hrsg.), Studentische Forschung im Praxissemester (S. 201–209). Berlin: Peter Lang.

Gollub, P. & Veber, M. (2018). Das Praxissemester am Hochschulstandort Münster – organisatorische Rahmungen und Chancen vor dem Hintergrund inklusiver Bildung. In P. Gollub, D. Paulus, D. Rott & M. Veber (Hrsg.), Studentische Forschung im Praxissemester (S. 29–40). Berlin: Peter Lang.

* Veber, M. (2018). Potenzialorientierung und Lehrer_innenbildung. Überlegungen und Irritationen. In E. Feyerer, W. Prammer, E. Prammer-Semmler, C. Kladnik, M. Leibetseder & R. Wimberger (Hrsg.), System. Wandel. Entwicklung. Akteurinnen und Akteure inklusiver Prozesse im Spannungsfeld von Institution, Profession und Person (S. 288–292). Bad Heilbrunn: Klinkhardt, Julius.

* Veber, M., Gollub, P. & Dexel, T. (2018). Out of Order. Die 'Theorie U' als Basis individueller Theorie-Praxis-Verknüpfung. In G. Bellenberg, H. Feldmann, C. Matthiesson & M. Vanderbeke (Hrsg.), Plan – Do – Check – Act. Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung (Bochumer Beiträge zur bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Theorie und Forschung, Bd. 11, S. 59–65). projekt verlag: Bochum.

Benölken, R., Veber, M. & Berlinger, N. (2017). Wie lassen sich universitäre Lehrveranstaltungen zu Inklusiver Bildung im Mathematikunterricht konzipieren? Ein Erfahrungsbericht aus dem IMU-Lehrprojekt. In U. Kortenkamp & A. Kuzle (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2017 (S. 75–78). Münster: WTM.

Berlinger, N., Benölken, R. & Veber, M. (2017). Offene, substanzielle Problemfelder – ein Baustein zur Realisierung eines inklusiven Mathematikunterrichts. In U. Kortenkamp & A. Kuzle (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2017 (S. 83–86). Münster: WTM.

* Pfitzner, M. & Veber, M. (2017). Pinl (Praxisphasen in Inklusion) Sport. In P. Neumann & E. Balz (Hrsg.), Sportlehrerausbildung heute - Ideen und Inovationen (S. 153-164). Hamburg: Czwa­lina.

* Pfitzner, M. & Veber, M. (2017). Zählen „Behindertentore" doppelt? Ein theoretisch-empirischer Blick auf inklusiven Sportunterricht. In A. Textor, S. Grüter, I. Schiermeyer-Reichl & B. Streese (Hrsg.), Leistung inklusive? Inklusion in der Leistungsgesellschaft. Band II: Unterricht, Leistungsbewertung und Schulentwicklung (S. 88–95). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

* Rott, D., Veber, M. & Fischer, C. (2017). Forschend lernen im Kontext von individueller Förde­rung und inklusiver Bildung. Einblicke in die Arbeit des Lehr-Lern-Labors an der Universität Münster. In M. Kekeritz, U. Graf, A. Brenne, M. Fiegert, E. Gläser & I. Kunze (Hrsg.), Lernwerk­stattarbeit als Prinzip. Möglichkeiten für Lehre und Forschung (S. 112–122). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

* Veber, M. (2017). Zum Potenzial einer Potenzialorientierung. In C. Fischer, C. Fischer-Ontrup, F. Käpnick, F.-J. Mönks, N. Neuber & C. Solzbacher (Hrsg.), Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt. Beiträge aus der Begabungsforschung (S. 395–399). Münster: Waxmann.

* Veber, M., Benölken, R. & Berlinger, N. (2017). Inklusiver Grundschulmathematikunterricht – Chancen und Herausforderungen für die erste Phase der Lehrer*innenbildung. In S. Miller, B. Holler-Nowitzki, B. Kottmann, S. Lesemann, B. Letmathe-Henkel, N. Meyer, R. Schroeder & K. Velten (Hrsg.), Profession und Disziplin – Grundschulpädagogik im Dis­kurs (S. 203-208). Wies­baden: Springer VS.

Veber, M. & Bertels, D. (2016a). Untersuchungsergebnisse zur Positionierung von Kindern, El­tern und Lehrkräften. In F. Käpnick (Hrsg.), Verschieden verschiedene Kinder. Inklusives För­dern im Mathematikunterricht der Grundschule (S. 90–96). Stuttgart: Klett-Cotta.

Veber, M. & Bertels, D. (2016b). Stolpersteine und Unterstützungssysteme für Lehrkräfte. In F. Käpnick (Hrsg.), Verschieden verschiedene Kinder. Inklusives Fördern im Mathematikunter­richt der Grundschule (S. 96–98). Stuttgart: Klett-Cotta.

* Veber, M. & Dexel, T. (2016). Forschendes Lernen mit dem Index für Inklusion. In A. Hinz, T. Kinne, R. Kruschel & S. Winter (Hrsg.), Von der Zukunft her denken. Inklusive Pädagogik im Diskurs (S. 153–161). Bad Heilbrunn: Klinkhardt, Julius.

* Veber, M. & Dexel, T. (2016). Inklusive Lehrerinnen- und Lehrerbildung: Forschungsergebnisse aus dem Münsterschen Lehr-Lern-Labor. In T. Sturm, A. Köpfer & B. Wagener (Hrsg.), Bil­dungs- und Erziehungsorganisationen im Spannungsfeld von Inklusion und Ökonomisierung (S. 323–333). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Veber, M. & Fischer, C. (2016). Individuelle Förderung in Inklusiver Bildung – eine potenzial­orientierte Verortung. In B. Amrhein (Hrsg.), Diagnostik im Kontext inklusiver Bildung. Theo­rien, Ambivalenzen, Akteure, Konzepte (S. 98–117). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

* Veber, M. (2016a). Entwicklung adaptiver Lehrkompetenz in und durch universitäre Praxis­phasen. Chancen für inklusive Förderung im Primarbereich. In F. Heinzel & K. Koch (Hrsg.), Individualisierung im Grundschulunterricht: Anspruch, Realisierung und Risiken (S. 108–112). Wiesbaden: Springer VS.

Veber, M. (2016b). Inklusive Bildung zwischen normativer Begründung und empirischer Fun­dierung. In R. Benölken & F. Käpnick (Hrsg.), Individuelles Fördern im Kontext von Inklusion (S. 214–231). Münster: WTM.

Veber, M., Bertels, D. & Käpnick, F. (2016). Die Wegweiser: Didaktisch-methodische Grundori­entierungen. In F. Käpnick (Hrsg.), Verschieden verschiedene Kinder. Inklusives Fördern im Mathematikunterricht der Grundschule (S. 117–138). Stuttgart: Klett-Cotta.

* Veber, M., Dexel, T. & Bertels, D. (2016). Der Index für Inklusion als Instrument Forschenden Lernens – Impressionen aus der ersten und dritten Phase der Lehrer*innenbildung. In A. Hinz & I. Boban (Hrsg.), Erfahrungen mit dem Index für Inklusion. Weiterführende Schulen und Hochschulen auf dem Weg (S. 189–200). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Fischer, C., Rott, D. & Veber, M. (2015). Kompetenzorientierte Lehrerbildung durch Schülerför­derung. In C. Fischer, M. Veber, C. Fischer-Ontrup & R. Buschmann (Hrsg.), Umgang mit Viel­falt: Aufgabe und Herausforderung für die LehrerInnenbildung. Münster u.a.: Waxmann.

Veber, M. (2015). Potenzialorientierte Diagnostik in und für heterogene Lerngruppen: Grund­lagen und Anwendungsbeispiele. In C. Fischer (Hrsg.), (Keine) Angst vor Inklusion. Herausfor­derungen und Chancen gemeinsamen Lernens in der Schule (Münstersche Gespräche zur Pä­dagogik, Bd. 31, S. 91–104). Münster: Waxmann.

* Veber, M., Pfitzner, M., Frohnert, J. & Schelling, M. (2015). PinI-Sport – Inklusive Bildung an der Schnittstelle von Praxisphasen und Sportdidaktik. In S. Meier & S. Ruin (Hrsg.), Inklusion als Herausforderung, Aufgabe und Chance für den Sportunterricht (S. 185–205). Berlin: Logos.

* Veber, M., Rott, D. & Fischer, C. (2013). Lehrerbildung durch Schülerförderung. Ein Baustein zur inklusiv-individuellen Förderung. In C. Dorrance & C. Dannenbeck (Hrsg.), Doing Inclusion. Inklusion in einer nicht inklusiven Gesellschaft (S. 188–198). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

* Veber, M., Brimmers, S. & Schönhofen, K. (2012). Professionalisierung in Inklusion für Inklu­sion. In D. Bosse, K. Moegling & J. Reitlinger (Hrsg.), Reform der Lehrerbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Teil 2: Praxismodelle und Diskussion. Immenhausen bei Kassel: Prolog Verlag.

Veber, M. & Rott, D. (2011). Potenziale erkennen: Diagnostik mit Förderplänen. In S. Stangier & E.-M. Thoms (Hrsg.), Eine Schule für alle. Inklusion umsetzen in der Sekundarstufe (S. 148–153). Mülheim an der Ruhr: Verlag an der Ruhr.

Mand, J. & Veber, M. (2008). Diagnostik in integrativen Einrichtungen. In H. Eberwein & J. Mand (Hrsg.), Integration konkret. Begründung, didaktische Konzepte, inklusive Praxis (S. 93–106). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

* Veber, M. (2006). Verantwortung in heterogenen Gruppen lehren, lernen und übernehmen: Vo­raussetzung für eine inklusive Bildungslandschaft. In A. Platte, S. Seitz & K. Terfloth (Hrsg.), Inklusive Bildungsprozesse (S. 171–173). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

 

Lexikonartikel

Dexel, T. & Veber, M. (2017). Ungleichheitsforschung. In K. Ziemen (Hrsg.), Lexikon Inklusion (S.231–232). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Pfitzner, M. & Veber, M. (2017). Inklusive Fachdidaktik Sport. In K. Ziemen (Hrsg.), Lexi­kon Inklu­sion (S. 125–127). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.